20. September 2019

AMAGNO for Future: Zusammen gegen den Klimawandel

AMAGNO for Future: Zusammen gegen den Klimawandel

Oldenburg, 20. September 2019. Die „Fridays for Future“-Bewegung hat am heutigen Tag zum globalen Klimastreik aufgerufen. Es wird damit die international größte Protestaktion für Maßnahmen gegen den Klimawandel und für die Umwelt, an der sich auch viele Mitarbeiter von AMAGNO beteiligen und für unser Klima auf die Straße gehen.

AMAGNO ist als Anbieter für digitales Dokumentenmanagement dafür angetreten, durch Digitalisierung die moderne Büroarbeit zu revolutionieren und die Arbeit mit Papier aufs Minimum zu reduzieren. Mitarbeiter sollen sich wieder auf ihre favorisierten Kernkompetenzen konzentrieren und nicht mehr Daten von Papier abtippen, Akten manuell ablegen oder Umlaufmappen verteilen.

Analoges Arbeiten auf Papier ist nicht nur unproduktiv, sondern auch ökologisch bedenklich. 18 bis 25 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen werden durch die Waldvernichtung und deren Folgen verursacht. Der globale Papierkonsum spielt dabei eine Hauptrolle. Deutschland ist weltweit nicht nur einer der größten Papierproduzenten und Importeure, sondern steht mit rund 250 kg (Kopf/ pro Jahr) außerdem an der Spitze der Länder mit dem höchsten Papierverbrauch. Zusätzlich zählt die Papierindustrie zu den fünf energieintensivsten Branchen in Deutschland.

Bereits jetzt unterstützt AMAGNO durch zahlreiche Maßnahmen die Stärkung des ökologischen Bewusstseins im Unternehmen sowie bei Kunden und Interessenten. Insbesondere durch den Antrieb der Mitarbeiter selbst. Zukünftig soll dieses Umweltbewusstsein noch weiter ausgebaut und mit nachhaltigen Aktionen unterstützt werden.

Die Mitarbeiter und das Unternehmen AMAGNO werden zukünftig eine noch stärkere Fokussierung auf die Umwelt vornehmen und den Umweltschutz als einer der Werte des Unternehmens weiter ausprägen. So wird unter anderem die Reisetätigkeit der Mitarbeiter auf die Verringerung des CO2-Ausstoßes deutlich angepasst, was auch ein besonderes Verständnis bei Interessenten und Kunden erfordert. Die Belastung durch CO2 bei unvermeidlichen Fahrten mit Kraftfahrzeugen und Flugzeugen kompensiert AMAGNO künftig außerdem durch Ausgleichsmaßnahmen.

Die Digitalisierung jeder Seite eines Dokuments in der AMAGNO Business Cloud, egal ob gescannt oder bereits digital erzeugte Dateien, wird AMAGNO künftig für die Umwelt und Allgemeinheit belohnen, in dem der eingesparte CO2-Wert in Projekte zum Klimaschutz und zur Förderung von Projekten in Entwicklungsländern investiert wird. Dies beginnt mit dem heutigen Tag, im dem für 5,9 Millionen digitalisierter Seiten der AMAGNO Business Cloud eine Spende in ausgewählte Projekte erfolgt.

Die AMAGNO Business Cloud ist kostenfrei und kann über https://amagno.de/cloud bezogen werden.

Jana Treptow
Jana ist Teil des Marketing-Teams und für redaktionelle Beiträge und die Betreuung des Blogs verantwortlich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar