21. Februar 2017

Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Bei AMAGNO steht die vollständige Ablösung toter Dokumente im Dokumentenmanagementsystem im Fokus. Die tägliche Dokumentenverwaltung hat sich in der Mehrzahl der Unternehmen seit Jahrzehnten nicht geändert. Auch nicht mit der Einführung von elektronischen Dokumenten. Denn auch diese werden, egal ob es sich um Belege, Lieferscheine oder E-Mails handelt, in aller Regel nur zusammenhangslos verwaltet, bearbeitet und archiviert. Immer noch ist es jedem Mitarbeiter individuell überlassen, Zusammenhänge und Relevanzen herzustellen. Laut einer aktuellen Studie verschwenden zehn Mitarbeiter in der Verwaltung dadurch rund 91 Arbeitstage im Jahr, nur um benötigte Dokumente wiederzufinden.

Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

amagno dokumentenmanagement v5 830x467 - Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Zukünftig surfen Sie in interaktiven Dokumenten, Belegen und E-Mails. Dabei führt Sie das Antippen auf einen beliebigen Begriff, zum Beispiel einer Rechnungsnummer, zu allen korrespondierenden Dokumenten. Die umfassende Dateivorschau von AMAGNO zeigt Ihnen alle Dokumente großflächig und zentralisiert, lässt Sie Anmerkungen aufbringen und digitale Stempel platzieren, um die elektronischen Dokumente durch einen intelligenten Workflow zu führen.

Sie sehen Dokumente wie bisher auf Ihrem Schreibtisch, jedoch durch die grandiosen Möglichkeiten eines innovativen Dokumentenmanagementsystems erweitert. Statt mit toten und zusammenhangslosen Dateien zu arbeiten, finden Sie sich sofort und mühelos in Ihrem neuen digitalen Arbeitsplatz zurecht und arbeiten schneller und effizienter als jemals zuvor.

Digitaler Arbeitsplatz der Zukunft

Der digitale Arbeitsplatz der Zukunft bedeutet hier eine massive Verbesserung für Mitarbeiter. Aber natürlich auch für die Unternehmen selbst. Unabhängig davon wie Dokumente ins Unternehmen gelangen oder erstellt werden, ist es entscheidend, in welchem Zusammenhang diese bereits vorhandenen Dokumente stehen und welche Relevanz Dokumente für den jeweiligen Anwender haben.

Für eine erfolgreiche Implementierung eines vollständig digitalen Arbeitsplatzes ist es jedoch wichtig, Mitarbeitern von Anfang an aufkommende Ängste zu nehmen. Wir erleben oft, dass sich Mitarbeiter nur sehr schwer von Dokumenten in Papierform trennen können. Zukünftig können Anwender ihre Dokumente großflächig und zentralisiert sichten, verwalten und bearbeiten. Nur durch Antippen auf einen beliebigen Begriff, zum Beispiel einer Kundennummer, werden alle relevanten Dokumente recherchiert und angezeigt.

Überfrachtete Bedienoberflächen sind nicht mehr akzeptabel

amagno dokumentenmanagementsystem 830x467 - Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Häufig erleben wir, dass Projekte für die Digitalisierung des klassischen Arbeitsplatzes leider nicht entschlossen genug begonnen werden. Dabei ist wichtig zu betonen, dass den Anwendern keine neue Technologie aufgezwängt werden kann. Die Einführung des digitalen Arbeitsplatzes steht und fällt mir der Akzeptanz der Anwender. Hier muss sehr auf eine Mitnahme aller Beteiligten, aber auch auf die intuitive Nutzung der Lösung geachtet werden.

Die Zeiten für neue Insellösungen mit überfrachteten Bedienoberflächen sind längst abgelaufen und haben sich offensichtlich auch nie durchgesetzt.
Gleichzeitig darf die Unterstützung der Geschäftsführung nicht fehlen. Diese muss mit gutem Beispiel vorangehen.

Präsentation der neuen AMAGNO Version 5 auf der CeBIT 2017

Viele hatten die CeBIT bereits totgesagt. Wir haben in den vergangenen Jahren als Mitaussteller beim BITKOM sehr gute Erfahrungen gemacht und sind dieses Jahr erstmals mit einem eigenen Stand vertreten. Mit im Gepäck haben wir drei unserer besten Partner und zeigen gemeinsam praxisnahe Beispiele für den digitalen Arbeitsplatz.

Erleben Sie die neue und großartige Art des digitalen Dokumentenmanagement.

Valentin Tomaschek
Als Senior Marketing Manager ist Valentin bei AMAGNO verantwortlich für Online- und Printmedien, Social Media, Presse und Veranstaltungen. Er ist seit 15 Jahren nur in Ausnahmen offline gewesen und kommt ursprünglich aus Hamburg.

2 Kommentare zu “Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

  1. Andreas Diehl - 23. Februar 2017 at 12:43

    Hört sich sehr interessant an.
    Ab wann können wir mit dem Update rechnen?
    Ich stehe gerne als Beta-Tester zur Verfügung.
    Viele Grüße aus dem Rheinland.

    Antworten
  2. Jens Büscher - 24. Februar 2017 at 9:28

    Danke für die Rückfrage, liebes ACC Columbia Team. AMAGNO 5 wird ein großartiges Release und ich bin mir sicher, dass es die Sichtweise auf DMS/ECM im Sinne eines wirklichen digitalen Arbeitsplatzes für die Anwender verändern wird. Unser Ziel ist es, AMAGNO immer in einem Guss zu liefern. Keine Module. Keine funktionellen Limits. Dafür mussten wir alles selbst entwickeln, statt Drittanbieter aufwendig zu implementieren. Die Entwicklung hat bekanntermaßen durch diese Komplexität deutlich länger gedauert, aber die Software geht im April endgültig in die finale Testphase, so dass wir dann auf Basis dieser Ergebnisse das Release für Juni planen. In diese Testphase beziehen wir ausgewählte Kunden und Partner ein. Gerne nehmen wir euch in diese Testphase auf.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

X