6. Oktober 2022

Hürden der Mitarbeiterakquise auf Social Media und wie Sie sie erfolgreich meistern

Hürden der Mitarbeiterakquise auf Social Media und wie Sie sie erfolgreich meistern

Ein Gastbeitrag von Tibor Hintz.

Egal, ob Sie Social Media noch nicht oder ohne Erfolg ausprobiert haben: Es gibt einfach zu viele Agenturen da draußen. Und viele wissen nicht, was sie tun. Häufig können Sie nur die Beine in die Hand nehmen und wegrennen.

Ich kann Ihnen sagen: Social Media funktioniert. Die richtige Vorgehensweise ist entscheidend.

Was macht Ihre Zielgruppe in der Freizeit oder vielleicht sogar schon auf der Arbeit? Sie schaut aufs Smartphone. Auf Social-Media-Seiten. Deshalb muss dort Ihre Werbung erscheinen.

Viele Agenturen wollen Ihnen Ihr Geld aus der Tasche ziehen, ohne selbst das Thema Marketing tiefgreifend verstanden zu haben. Sie zeigen Fallstudien, bei denen die Strategie funktionierte, wo es nicht funktionierte, wird jedoch verschwiegen.

Sie brauchen gute Mitarbeiter, um Ihr Unternehmen zu führen und ich möchte Ihnen hiermit zeigen, was momentan mit guter Wahrscheinlichkeit funktioniert und was nicht. Egal ob Sie schon Erfahrungen haben oder nicht.

Wir hatten zunehmend Schwierigkeiten, Fachkräfte über Social Media einzustellen. Damals angefangen mit normalen Jobanzeigen. „Wir suchen Dich als …“, „bewirb Dich!“ Wie bei einer Pandemie fing auf einmal jeder damit an. Wenn es dadurch nicht mehr funktionierte, mussten wir viel nacharbeiten. Das kostete uns viel Zeit, Nerven und Geld.

Wir haben viele neue Anzeigen erstellt, aufwendige Videos gedreht usw., aber alles, was wir probiert haben, hat dazu geführt, noch länger im Büro zu sitzen.

Das Problem: Andere Unternehmen bzw. Agenturen fangen auch an, diese „neuen” Tricks zu nutzen. Dadurch funktioniert es nicht mehr. Es ist ein Hamsterrad der Innovation. Wir mussten also zurück zu den Wurzeln. Im Online-Marketing ist ein voller Markt nichts Neues.

Auf einer exklusiven Veranstaltung von einer führenden Agentur für Online-Produktmarketing wurde das Fallbeispiel von „Just Spices” gezeigt.

Wie baute man innerhalb von wenigen Jahren im gesättigten Gewürzmarkt ein Start-up auf, das für hunderte Millionen von Euro verkauft wurde? Mit Produkten wie z. B. der Avocado Toast-Gewürzmischung, ist das Angebot perfekt positioniert auf eine bestimmte Zielgruppe.

Vieles wurde uns auf einmal klar: Wir haben z. B. bei Betrieben Meisterstellen alsAlternative zur Selbstständigkeitvermarktet. Die Vorteile der Selbstständigkeit ohne die Nachteile. Das hat bisher in jedem Fall funktioniert.

Die besten Chancen auf Erfolg im Recruiting haben Sie mit Prinzipien aus dem „normalen” Online-Marketing. Sie brauchen ein gut positioniertes (Job-)Angebot.

Neben der Alternative zur Selbstständigkeit haben wir immer weitere Ansätze ausprobiert.

Viele der Ansätze haben zu Einstellungen geführt. Manchmal muss ein Unternehmen auch unterschiedliche Ansätze ausprobieren und herausfinden, welcher Ansatz in seiner Region funktioniert.

So konnte MyFischer z. B. einen Anlagenmechaniker Meister nach nur 30 Tagen einstellen. Die Firma Distelmaier einen Dachdeckermeister.

Seitdem wir dieses Prinzip einsetzen, stellen Unternehmen unabhängig von nervenden Wettbewerbern Fachkräfte ein. Heute und in der Zukunft.

P.S.: Wenn Sie das Thema interessiert und Sie wissen möchten, wie Sie heute und in der Zukunft die richtigen Mitarbeiter finden können und den Fachkräftemangel für Sie zu einem Mythos machen, schauen Sie doch einmal bei meinem Vortrag auf der Amagno.Connect 2022 vorbei. Die Aufzeichnung des Vortrags finden Sie hier.

Profilbild Hintz1 - Hürden der Mitarbeiterakquise auf Social Media und wie Sie sie erfolgreich meistern

Tibor Hintz ist Mitgründer der Job Bude Digital. Einer seiner Schwerpunkte ist die strategische Begleitung der Unternehmen bei ihrer Mitarbeitergewinnung.

Jana Treptow
Jana ist Teil des Marketing-Teams und für redaktionelle Beiträge und die Betreuung des Blogs verantwortlich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Amagno