Autorenarchiv: Valentin Tomaschek

Über

Als Senior Marketing Manager ist Valentin bei AMAGNO verantwortlich für Online- und Printmedien, Social Media, Presse und Veranstaltungen. Er ist seit 15 Jahren nur in Ausnahmen offline gewesen und kommt ursprünglich aus Hamburg.

Interview mit einfach.effizient. und AMAGNO in Discover Germany

Discover GermanyIn der März-Ausgabe von „Discover Germany“ finden Leser ein interessantes Interview zum Thema Digitalisierung. Jörg Högemann von der einfach.effizient. Unternehmensberatung und AMAGNO CEO Jens Büscher stehen Rede und Antwort.

Ein Auszug des Interviews:

For small and medium-sized German businesses, is there still potential to digitise day-to-day processes?

Jörg Högemann: “Small and medium-sized businesses have only just started or are about to start. If companies want to remain competitive, they will need to combine two basically contradictory strengths: they will need to digitise/automise repetitive tasks. The future job, on the other hand, is going to entail varied, non-repetitive processes that will ask for a flexible, cooperative workforce, which is able to solve potential problems and come up with its own ideas.”

Jens Büscher: “There is still huge potential as only about ten per cent of the companies have digitised their business processes yet. Digitalisation positively affects business performance. It makes processes much more transparent, delivers a high level of quality and, above all, generates legal certainty. Let’s also not forget financial advantages: the digital receipt of invoices, digitalised validation and clearance processes as well as automated booking processes may save up to 50 per cent of current costs; particularly if cash discounts are consequently made use off.”

Interview Jens Büscher und Jörg Högemann

Das Interview können Sie hier als PDF downloaden. Die komplette März-Ausgabe von Discover Germany finden Sie hier.

CeBIT: AMAGNO 5 macht Dokumente lebendig

Oldenburg / Hannover. AMAGNO ist in diesem Jahr erstmals als eigenständiger Aussteller auf der CeBIT in Hannover vertreten. Vom 20. bis 24. März präsentiert der Hersteller der gleichnamigen Dokumentenmanagement-Lösung an Stand K20 in Halle 3 praxisnah, wie Unternehmen ihre Dokumente digitalisieren können. Am Stand, an dem sich AMAGNO gemeinsam mit drei Partnern vorstellt, warten die kurz vor dem Release stehende Version AMAGNO 5 mit revolutionärer Dokumentenvorschau, täglich stattfindende Präsentationen und ein Digitalschnellcheck auf die Besucher.

AMAGNO Dokumentenmanagement Version 5„AMAGNO 5 bringt interaktive Dokumente auf die CeBIT“, sagt CEO Jens Büscher. Das Antippen eines beliebigen Begriffs in der Vorschau, zum Beispiel der Rechnungsnummer, Auftragsnummer, Personalnummer, Vertragsnummer, von Fachbegriffen oder Artikelbezeichnungen, führt den Anwender zu allen korrespondierenden Dokumenten. Dabei kann es sich um E-Mails, Belege oder andere Arten handeln. Die umfassende Dateivorschau zeigt alle Dateien großflächig und zentralisiert an, erlaubt das Versehen mit Anmerkungen sowie Platzieren digitaler Stempel, um die elektronischen Dokumente durch einen intelligenten Workflow zu führen. „Der Effekt für den Mitarbeiter ist grandios. Die Dokumente werden quasi lebendig. Statt sie weiterhin leblos in digitalen Ordnern abzulegen und umständlich durch undurchsichtige Menüführungen wiederzufinden, surfen die Anwender von Dokument zu Dokument. Sie arbeiten schneller und effizienter als jemals zuvor“, erklärt Jens Büscher.

Mit drei Partnern als Mitaussteller demonstriert AMAGNO, dass Dokumentenmanagement keine weitere Insellösung sein muss. Die einfach.effizient. Unternehmensberatung bietet einen Digitalschnellcheck an. Smart-Store zeigt als Scandienstleister, wie Altakten gescannt und in AMAGNO archiviert werden. Darüber hinaus ist das IT-Systemhaus GÜRSCH am Stand vertreten und hat eine Sage-Schnittstelle für AMAGNO im Gepäck.

Täglich tragen AMAGNO, Partner sowie ausgewählte Gäste jede halbe Stunde praxisnahe Beispielszenarien am Messetand vor. Dazu zählen auch Themen wie der digitale Posteingang, Lean Office Solutions und digitaler Rechnungsworkflow. Neben AMAGNO dabei sind Smart-Store, GÜRSCH, die einfach.effizient. Unternehmensberatung, Brother, Plustek, Dropscan sowie Isaac Schweiz mit der Anbindung von AMAGNO an Navision. Nach jedem Vortrag haben Interessenten die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Vortragsprogramm in der Übersicht: https://amagno.de/cebit/#cebitprogramm
Weitere Informationen und kostenlose Eintrittskarten: https://amagno.de/cebit/

Summenzüge von elektronischen Rechnungen anzeigen lassen

Mit dem AMAGNO Dokumentenmanagement können Sie sich einen sehr schnellen Überblick über Rechnungen verschaffen. Wenn im digitalen Rechnungsworkflow die Netto- und Bruttosumme klassifiziert werden, können in der Spaltenansicht die jeweiligen Summenzüge der elektronischen Rechnungen angezeigt werden.

Wenn Sie Ihre Endablage des digitalen Rechnungsworkflow von den digitalen Magneten automatisch pflegen lassen, haben Sie die Möglichkeit, auch hier jeweils die Summenzüge auszugeben. Das heisst, Sie können zum Beispiel die Endablage nach den jeweiligen Lieferanten organisieren. Oder nach Zeiträumen. Oder beides kombiniert.

So können Sie mit nur einem Blick sehen, welche Summen zum Beispiel des Lieferanten Schulte im Jahr 2014 gebucht worden sind. Oder auch nach Monat oder Quartal. Dank der digitalen Magneten sind Ihnen hier keine Grenzen gesetzt.

Summenzüge von elektronischen Rechnungen in AMAGNO anzeigen lassen.

Summenzüge von elektronischen Rechnungen1. Wechseln Sie in einer Gruppe in die Darstellung „Spaltenansicht“.

2. Nach einem Rechtsklick auf eine beliebige Spalte können Sie weitere Spalten hinzufügen.

3. Fügen Sie unter „Rechnungsdaten“ die Werte „Bruttosumme“ und „Nettosumme“ aus.

4. Bestätigen Sie die Eingabe.

Im unteren Bereich werden nun die Summenzüge angezeigt.

How to Video: Summenzüge von elektronischen Rechnungen anzeigen lassen.

Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Bei AMAGNO steht die vollständige Ablösung toter Dokumente im Dokumentenmanagementsystem im Fokus. Die tägliche Dokumentenverwaltung hat sich in der Mehrzahl der Unternehmen seit Jahrzehnten nicht geändert. Auch nicht mit der Einführung von elektronischen Dokumenten. Denn auch diese werden, egal ob es sich um Belege, Lieferscheine oder E-Mails handelt, in aller Regel nur zusammenhangslos verwaltet, bearbeitet und archiviert. Immer noch ist es jedem Mitarbeiter individuell überlassen, Zusammenhänge und Relevanzen herzustellen. Laut einer aktuellen Studie verschwenden zehn Mitarbeiter in der Verwaltung dadurch rund 91 Arbeitstage im Jahr, nur um benötigte Dokumente wiederzufinden.

Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Interaktive Dokumente im Dokumentenmanagementsystem

Zukünftig surfen Sie in interaktiven Dokumenten, Belegen und E-Mails. Dabei führt Sie das Antippen auf einen beliebigen Begriff, zum Beispiel einer Rechnungsnummer, zu allen korrespondierenden Dokumenten. Die umfassende Dateivorschau von AMAGNO zeigt Ihnen alle Dokumente großflächig und zentralisiert, lässt Sie Anmerkungen aufbringen und digitale Stempel platzieren, um die elektronischen Dokumente durch einen intelligenten Workflow zu führen. Weiterlesen »

Brother PDS-Serie für AMAGNO Dokumentenmanagement zertifiziert

Brother PDS-Serie zertifikatErneut haben wir eine Produktserie von Brother für die Verwendung mit dem AMAGNO Dokumentenmanagement getestet und zertifiziert. Die Brother PDS-Serie beinhaltet vier Highspeed Duplex Dokumentenscanner und ermöglicht Scangeschwindigkeiten von bis zu 80 Seiten/Minute und 6.000 Blatt täglich. Neben dem 100 Blatt Vorlageneinzug verfügt das Gerät auch über einen Flachbettscanner, zum Beispiel für den Bücherscan. Der Ultraschalleinzug verhindert den gleichzeitigen Einzug von mehreren Vorlagen.

Die Brother PDS-Serie verfügt lediglich über einen USB 3.0 Anschluss und ist damit nicht netzwerkfähig. Dennoch gibt es diverse Möglichkeiten gescannte Dokumente direkt an das AMAGNO Dokumentenmanagement zu senden. Entweder per Direktansprache aus dem AMAGNO Client heraus oder über den Brother Button Manager via E-Mail Import, Shared Folder oder per FTP.

Brother PDS-Serie für die Digitalisierung des alten Aktenarchivs

Brother PDS-Serie Dokumentenscanner zertifiziertÜber einen Shared Folder im Netzwerk lassen sich sehr gut größere Datenmengen nach dem Dokumentenscan in AMAGNO importieren. Eine sicherer FTP Upload eignet sich besonders für die AMAGNO Business Cloud oder für den Import auf einen eigenen Server, der in einem Rechenzentrum gehostet ist. Auch wenn die Dokumentenscanner der Brother PDS-Serie keine Netzwerkscanner sind, lassen sich so sehr bequem digitalisierte Akten und Dokumente in AMAGNO importieren.

Gerade aufgrund der hohen Scangeschwindigkeit sowie dem großen Vorlageneinzug eignet sich die PDS-Serie sehr gut für die Überführung alter Aktenbestände in eine digitale Form.