29. August 2018

Arbeit 4.0 (Teil 1)

Arbeit 4.0 (Teil 1)

Konfuzius sagt: „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ Es klingt wie ein Widerspruch. In Deutschland sind 2018 über 780.000 Stellen unbesetzt*. Unternehmen klagen über Nachwuchsprobleme und die Mitarbeiterfluktuation ist ein Hauptproblem im HR-Bereich. Hinzukommen die Herausforderungen, die die Digitalisierung in vielen Unternehmen mit sich bringt. 47% der Angestellten fühlen sich durch die neuen Anforderungen überlastet. Dass diese Probleme einander bedingen, aber auch einander lösen können, scheint kaum jemand zu wissen. Denn mitten in diesem Spannungsfeld taucht immer wieder ein Begriff auf – New-Work.

New-Work tauchte als Begriff erstmal bei dem Sozialphilosophen Frithjof Bergmann auf. 1984 gründete er das Center of New Work. Er bezeichnet damit einen Gegenentwurf zur bekannten Arbeitsweise der Industrialisierung.

Digitalisierung und Mitarbeiter

New-Work, das ist eines der Schlagworte, die Ihnen sicherlich im Rahmen der Digitalisierung bereits begegnet sind. Und wenn Sie diesen Blog lesen haben Sie sich schon erfolgreich mit dem Thema auseinandergesetzt. Vermutlich haben Sie mit unserem Partner AMAGNO schon Lösungen für die digitale Dokumentenverwaltung, für automatisierte Rechnungsstellung oder kollaboratives Arbeiten implementiert? Das ist ein sehr wichtiger Schritt – aber wie steht es mit Ihren Mitarbeitern? Verstehen diese Ihre Maßnahmen und sind sie ausreichend vorbereitet?

Was ist New Work?

Wie lautet die Definition von New Work? Viele denken dabei an Work-Life-Balance oder Home-Office, an Gleitzeit und agiles Projektmanagement. Kritiker sprechen von Mitarbeitern, die die Vertrauensarbeitszeit ausnutzen, Befürworter von Emanzipation des Angestellten. Alles richtig, aber grundsätzlich verbirgt sich dahinter eine Unternehmensphilosophie mit fünf einfachen Punkten.

1. Mitbestimmung
2. Führung
3. Agilität
4. Flexibilität
5. Arbeitsumfeld

New Work Good News - Arbeit 4.0 (Teil 1)

So simpel, wie es klingt, kann es tatsächlich sein. Denn hinter diesen Begriffen versteckt sich nicht immer ein aufwändiger Change Prozess. Wir bei einfach.effizient leben nach der New-Work Philosophie und möchten unsere Erfahrungen für Sie greifbar machen. Unser Ziel ist es, Sie nachhaltig so zu begeistern, dass aus der
Lust am ausprobieren Impulse für einen aktiven Veränderungsprozess gesetzt werden. Mit unserer fünfteiligen Fortbildung zum New-Work-Professional legen Sie den Grundstein für eine Entwicklung, an deren Ende anders kommuniziert, anders geführt, anders gearbeitet wird. Und das Ganze mit mehr Spaß und mit mehr Effizienz als bisher. Lassen Sie sich überzeugen.

New Work Arbeitsumgebung.green  - Arbeit 4.0 (Teil 1)

New Work und Arbeitsorganisation

Beginnen wir mit dem ersten Modul. Im ersten Teil klären wir gemeinsame Erwartungen und definieren Ihre Ziele. Wir erläutern die grundlegenden Philosophie hinter New-Work und beleuchten die Herausforderungen für Mitarbeiter und Unternehmen. Wichtig sind dabei zwei Fragen:

• Wie sehen die ersten Schritte aus
• Wann wollen wir diese angehen

Wir erlauben uns einen Ausblick auf die Zukunft der Arbeit und sprechen über Grundlagen wie die Globalisierung, die Rolle des Arbeitsraums und die Spezialisierung des Marktgebiets.

Im zweiten Teil geht es speziell um das Thema Arbeitsorganisation. Wir zeigen auf, warum dieser Bereich Grundlagenarbeit ist, bringen Ihnen das Lean-Prinzip nahe und analysieren gemeinsam Bestände und Strukturen. Gemeinsam erarbeiten wir Aufgaben zur Vorbereitung des zweiten Fortbildungstermins und führen Sie in das Review-Online-Meeting ein.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann lesen Sie im nächsten Beitrag, wie es weitergeht oder buchen Sie Ihren Seminarplatz.

* Quelle: Statista 

Teilen:

Jörg Högemann
Jörg Högemann ist Gründer und Geschäftsführer der einfach.effizient Unternehmensberatung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Starten Sie mit einem kostenfreien Account.

voller Funktionsumfang
keine Vertragsbindung
300 MB inklusive

ANMELDEN 
*erforderliche Angaben zur Erstellung eines AMAGNO Accounts

Selfhtml
Den kostenfreien Account stellen wir Ihnen zur Verfügung, wenn wir Ihnen im Gegenzug regelmäßig per E-Mail Update Informationen, News & Produktinformationen zusenden dürfen. Die AMAGNO GmbH & Co. KG wird Ihre Daten ausschließlich für den zuvor genannten Zweck verwenden und nicht an Dritte weitergeben. Sie können den Versand in jeder Versandmail abbestellen oder der Speicherung Ihrer Daten per E-Mail an info@amagno.de widersprechen und Ihre Daten jederzeit löschen, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung und die Endbenutzerlizenzvereinbarung.
close-link