5. Mai 2014

amagno 4.6: Perfekt auf iOS/Android arbeiten

Das mobile Arbeiten über moderne smarte Plattformen auf iOS und Android wird immer beliebter. amagno ist eine umfassende, vollständige, schnell einsetzbare und durch seine digitalen Magnete besondere Lösung gegen Datei-, Beleg-, E-Mail- und Geschäftsprozesschaos in mittelständischen Betrieben. Durch den Client für Windows und die Web-App bieten wir auf allen Plattformen ein tolles neues Arbeitserlebnis. Unternehmen setzen durch amagno nicht nur Betriebskosten, sondern auch 20-40% zusätzliche Arbeitszeit für ihre Wettbewerbsfähigkeit frei.

Mobiles Arbeiten ist die Zukunft

amagno sieht in der mobilen Arbeitsweise gemeinsam mit Kollegen die Zukunft. Die Frage, „wo“ wir arbeiten, wechselt immer mehr in den Hintergrund. Das mobile Arbeiten über Tablets und Smartphones setzt sich in großer Geschwindigkeit durch. Die Basis dazu sind Apps auf mobilen Endgeräten. Sie unterscheiden sich im Leistungsumfang kaum noch von Anwendungen auf klassischen Arbeitsplätzen. Die einfache Bedienung erzeugt bei den Benutzern Lust auf Arbeiten und bietet damit eine hohe Akzeptanz.

Auf mobilen Endgeräten finden Anwender zahlreiche wertvolle Lösungen für die tägliche Arbeit in allen Bereichen. Angefangen von vollwertigen Office-Anwendungen, CAD Anwendungen, Fachanwendungen, Scanner-Applikationen oder Signaturlösungen sowie PDF Bearbeitungstools.

Compliance-Probleme wirksam beseitigen

Die neue Akzeptanz und Arbeitsweise hat seinen Preis – (un)bewusste Verstöße gegen Sicherheits- und Compliancevorgaben des Unternehmens: Die Apps besitzen oft keine direkte Schnittstelle zur sicheren Dateiablage des Unternehmens, z.B. auf Basis eines Dokumentenmanagements (DMS) oder Enterprise Content Managements (ECM). Die Benutzer behelfen sich mit Zwischenlösungen, wie Dropbox, Box, Google Drive, OneDrive und anderer Onlinestorage Anbieter, um die Dateien über diesen Weg in das Unternehmen zu transferieren. Insbesondere bei den großen bekannten und in die Apps integrierten Onlinestoragelösungen kommt hinzu, dass US Behörden die Möglichkeit erwirken können, auf diese sensiblen Unternehmensdaten zuzugreifen. Nach einem aktuellen Gerichtsurteil sogar, wenn die Server der US Unternehmen in Europa liegen (Siehe Artikel). Ein Grund, warum das deutsche Unternehmen amagno seine Cloud-Lösung amagno NETWORK auf eigenen Servern in Europa betreibt.

amagno 4.6 mit WebDAV für iOS und Android

[youtube id=“NvQ8LR6jE5g“ width=“660″ height=“400″ autoplay=“no“]

Mit der neusten Version von amagno 4.6 unterstützt amagno das direkte Speichern und Bearbeiten von Dateien über zahlreiche Apps auf den amagno Servern in Unternehmen oder der amagno Cloud ohne Umwege externer Storageanbieter. Die Grundlage dazu ist die Unterstützung des WebDAV Protokolls der amagno Server.

Zahlreiche Apps unterstützen das Öffnen und Speichern von Dateien via WebDAV, z.B. die mobile iWorks Suite von Apple.

Mit dem neuen amagno ist es nun problemlos möglich, mit Tablets und Smartphones über WebDAV und der Web-App von amagno Dateien zu bearbeiten und neue Dateien hinzuzufügen.

Wie immer, stellt amagno die Updates für seine Cloud- und Inhouselösungen kostenfrei zur Verfügung.

ecmworld

Jens Büscher
Jens ist Gründer und CEO von AMAGNO. Nach vielen Jahren im öffentlichen Dienst wechselte Jens als Product Manager zum Web Content Management Anbieter RedDot Solutions AG. Anschließend gründete er zuerst DocuPortal und im Jahr 2010 AMAGNO als innovative Enterprise Content Management Lösung.

Kommentare sind geschlossen.